AMS vermittelt Fachkräfte für Rezeption und Küche

Das AMS forciert überregionale Ausbildung für Rezeptionisten und Köche.

Der Winter steht vor der Tür, doch die heimischen Gastronomiebetriebe wissen teilweise noch immer nicht, wie sie die Saison überstehen sollen. Dass der Fachkräftemangel in nahezu allen Branchen Einzug gehalten hat, ist bekannt, und dass der Tourismus davon stärker betroffen ist, ebenso.
Daher hat das Arbeitsmarktservice Liezen nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im Vorjahr heuer wieder eine Ausbildung zur diplomierten Rezeptionsfachkraft gemeinsam mit dem Schulungspartner PPC Training in Schladming angeboten. Aufgrund des großen Bedarfs an Rezeptionisten in den Tourismusregionen des Bezirkes Liezen organisierte das AMS Liezen eine überregionale Ausbildung.

Fixe Einstellzusage

Elf steirische Teilnehmer nutzten diese Chance, sich theoretisch, aber auch mit Praktika in den Betrieben, auf einen Berufseinstieg in den Tourismus vorzubereiten. „Erfreulich ist, dass bereits in der Endphase des Kurses acht Kursteilnehmer eine fixe Einstellzusage von Betrieben bekommen haben. Aktuell absolvieren die Kursteilnehmer gerade ihr Abschlusspraktikum und die Chancen, dass auch die restlichen Teilnehmer noch eine Jobzusage bereits während des Kurses erhalten werden, liegen gut“, berichtet AMS-Leiter Helge Röder.

Köche aus Wien

Weiters betont Röder, dass durch diese Maßnahme alle Betroffenen gleichmäßig profitieren. “Es ist eine Win-Win-Win-Situation. Neben den arbeitssuchenden Menschen und den Betrieben ist das auch ein Mehrwert für die Wirtschaft im Generellen. Gerade in Zeiten eines Arbeitskräftemangels haben wir mit der Ausbildung nicht nur die Höherqualifizierung von arbeitssuchenden Personen unterstützt, sondern auch offene Stellen in der Region mit einer arbeitsplatznahen Qualifizierung besetzen können“. Aufgrund der positiven Rückmeldungen ist für das nächste Jahr eine Fortsetzung geplant. Parallel dazu werden zur überregionalen Vermittlung gemeinsam mit dem AMS Wien in einem Lehrgang Hilfsköche mit Praktika in der Region ausgebildet.

Quelle: https://www.meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen